PfefferminzGreen e.V.

Pfefferminzgreen ist uns Herzensangelegenheit und Familiensache: Svens Bruder Steen und dessen Frau Stella sind die Mitbegründer einer deutschen Entwicklungsorganisation, die das Übel der Fluchtursachen an der Wurzel zu packen versucht, indem sie „vor Ort“ bessere Sozialstrukturen schafft und Bildung und Start-Up-Unternehmen für Frauen zum Beispiel in Sierra Leone finanziert. Klein, unabhängig, SEHR effektiv im kleinen Stil und daher absolut beispielhaft — das ist Pfefferminzgreen in einem Satz.

Unter anderem werden mit Hilfe Eurer Spenden IGAs (Income Generating Activities) vergeben. Diese funktionieren wie Mikrokredite. Die Teilnehmer der IGA-Projekte können ihre eigene „Geschäftsidee“ umsetzen und im Anschluss das Geld zinsfrei zurückzahlen. Ob eine Schafs- oder Hühnerzucht, der Aufbau eines Ladens oder der Kauf einer Nähmaschine … die verschiedensten Ideen wurden bisher umgesetzt. Die Gelder der IGAs funktionieren wie revolving funds, d.h., die Kredite werden an ein weiteres Dorfmitglied weitergegeben, somit wandert das Geld immer wieder in den gleichen Topf. Eine sehr sinnvolle und vor allem nachhaltige Möglichkeit zur selbstbestimmten Armutsbekämpfung.

Jede Spende an Pfefferminzgreen wird zu hundert Prozent weitergegeben; die gesamte Organisationsstruktur ist ehrenamtlich.

PfefferminzGreen